Wie wählt man eine gute Google AdWords Agentur aus? Hier sind 10 Tipps wie Sie die Richtige finden können

Mittlerweile zählt das Online Marketing zu den essenziellsten Mitteln, um mehr Profit zu erwirtschaften. Dabei ist das Anzeigen von Google AdWords ein entscheidender Faktor. Mit der einfachen Erstellung eines AdWords-Kontos ist die Arbeit jedoch nicht getan. Dieses muss nämlich sehr oft angepasst und nachoptimiert werden, damit die Werbeanzeigen auch wirklich zu mehr Erfolg führen. Eine professionelle Agentur ist deshalb Pflicht.

Die meisten Unternehmen wissen Ihr SEA Budgets nicht richtig einzusetzen und verschwenden deswegen häufig bis zu 25% des Geldes. Bei einer standardmäßigen Investion von rund 5000 Euro im Monat, würde dies einen Verlust von 15000 Euro im Jahr bedeuten. Eine seriöse Agentur für Google AdWords bietet viele Vorteile, jedoch gibt es bereits eine große Anzahl an Agenturen. Bei dieser hohen Dichte fällt es schwer, sich für die Richtige zu entscheiden.

Im Folgenden 10 Tipps, die Ihnen bei der Entscheidung helfen: Eignen Sie sich vorab ein gewisses Fachwissen an, damit Sie eventuelle unseriöse Agenturen herausfiltern können. Denn immerhin investieren Sie viel Geld in diese Initiative.

#Tipp 1: Verschaffen Sie sich selbst einen Überblick über die Bereiche des AdWords Management und der Optimierung.

Viele Agenturen bieten ihren Kunden keinen direkten Zugriff auf das AdWords & Analytics Konto – ein No-Go! Denn eine transparente Zusammenarbeit zwischen Agentur und Kunde ist der Ausgangspunkt für erfolgreiches Online Marketing. Sie sollten immer auf dem Laufenden sein, weshalb Ihre Agentur Ihnen kontinuierlich Entwicklungsupdates geben sollte.

#Tipp 2: Agenturen, die Ihnen alle wichtigen Kontodaten geben, kann man vertrauen. Sie sollten Kontoführer sein, um somit die Arbeit der Agentur überprüfen zu können.

Oft wird diese Arbeit an schlechte Subunternehmer weitergegeben. Ihr Betreuer sollte also in jeglichen Situationen Ihr vertraunswürdiger Ansprechpartner sein. Ihre Agentur sollte Ihnen also, einen persönlichen Berater zur Seite stellen.

#Tipp 3: Bei der Entscheidung sollten Sie unbedingt auf eine Sache achten: die AdWords Zertifizierung.

Der fachliche Wissenstand ist ein wichtiger Faktor und sollte verifiziert sein. Jede Firma möchte natürlich, dass ihr Budget ideal eingesetzt wird. Deswegen vertrauen viele Unternehmen kleineren Agenturen, welche häufig schneller, innovativer, präziser und qualitativ hochwertiger arbeiten. Aus diesem Grund sollten Sie sich für eine kleinere Agentur entscheiden. So profitieren Sie von einer persönlichen Betreuung und spezialisiertem Fachwissen.

#Tipp 4: Ihre ausgewählte Agentur sollte spezialisierte Fachkenntnisse im Bereich Google AdWords aufweisen. Auf diese Weise können Sie an Konkurrenten vorbeiziehen und mehr Profit einfahren.

Um dies zu gewährleisten, sollte verständlicherweise die bereits erwähnte Google AdWords Zertifizierung nicht fehlen. Weiterhin sind eine längere praktische Erfahrung und Referenzen ein ausgezeichneter Pluspunkt. Fragen Sie nach den internen Prozessen der Agentur: Wurden irgendwelche Qualitätsprozesse im Workflow implementiert? Welche Methode wenden sie zur Erstellung einer AdWords Kontenstruktur an?

#Tipp 5: Seriöse Agenturen informieren Sie über klare, interne Prozesse und Workflows zur Bewältigung unterschiedlicher Aufgaben wie Kommunikation, Entwicklung oder Optimierung.

Eine Agentur kann nicht alle Referenzen auf ihrer Homepage auflisten. Aber wichtige sollte sie zeigen, damit Neukunden zumindest Einblicke in die Firmen bzw. Branchen bekommen. Holen Sie sich Erfahrungen von Kunden der Agentur. Referenzen spiegeln zumeist häufig wider, auf welchem Niveau eine Agentur arbeitet.

#Tipp 6: Suchen Sie nach Agenturen, die Erfahrung mit großen AdWords Konten haben, positive Kundenbewertungen veröffentlichen und Ihren Umsatz tatsächlich steigern können.

Der sogenannte Return on Investment (ROI) bildet den Wert einer AdWords Kampagne. Bei einem gut geplanten Optimierungskonzept braucht also es viel mehr als das einfache Versprechen, dass Ihre Homepage bald mehr Traffic erhält. Wer vertrauenswürdig sein will, muss beispielsweise auch auf die KPI (Key Performance Indikator), CPA, CPO, CPL oder die Conversionrate achten.

#Tipp 7: Für richtiges Online Marketing müssen viele unterschiedliche Aspekte beachtet werden. Eine gute Agentur beschäftigt sich deshalb nicht nur mit einem Faktor. Hierbei sollte diese sich zumeist zum Ziel machen, Ihren ROI und Profit zu erhöhen und dabei die Akquisitionskosten zu senken.

Hierbei ist es wieder wichtig, dass Sie als Kunde all diese Informationen bzw. Kennzahlen bekommen und somit immer auf dem Laufenden gehalten werden. Denn der letztendliche Erfolg kann nur durch eine einsichtige Zusammenarbeit stattfinden. Als Beispiel: Zumindest einmal im Monat sollte Ihnen Ihre Agentur einen Bericht über wichtige KPI’s zusenden.

#Tipp 8: Ausschließlich mit regelmäßigen Updates zu den Entwicklungen kann eine perfekte Zusammenarbeit möglich sein. Dazu gehören zum Beispiel Reportings, welche eine gute Übersicht über das Verhältnis von Ausgaben und Einnahmen geben. Mithilfe bestimmter Tools lässt genauestens analysieren, welche Kampagne welche Ergebnisse eingebracht hat. Falls dabei trotzdem noch Fragen aufkommen sollten, steht Ihnen eine gute Agentur für Antwortern immer zur Verfügung.

Einige AdWords Agenturen rechnen mit einer monatlichen Pauschalgebühr ab, andere rechnen stundenweise ab und wieder andere berechnen Ihnen den prozentualen Anteil der monatlichen Werbeausgaben. Fragen Sie immer bei Ihrer Ad Words Agentur nach, wenn diese Ihnen plötzlich rät, mehr Budget einzusetzen.

#Tipp 9: Fragen Sie bei Unverständlichkeiten auf der Abrechnung immer nach. Seriöse Agenturen haben für Ihre Fragen immer Zeit und können Ihnen jede Zahl genaustes erläutern.

Mit der Hilfe von Google Analytics können Sie ganz einfach eine vollständige Datenverkehrsanalyse erstellen lassen. Hiermit können Sie unter anderem sehen, wie viel Traffic Ihre Seite hat, woher die Benutzer gekommen sind (zum Beispiel E-Mail oder Google Suche) oder auch wie lange diese auf Ihrer Seite verweilt sind.

#Tipp 10: Die Agentur sollte technisch affine Mitarbeiter haben. Es muss garantiert sein, dass das Tracking auf Ihrer Website oder App fehlerfrei funktioniert, bevor Sie mit der PPC (Pay-per-Click) Werbung beginnen.

Fazit

Zum einen ist die Verifizierung als Google Partner ein ausschlaggender Faktor zum anderen spielen aber auch Faktoren wie seriöse Referenzen, der Umgang mit Reportings und eine transparente Preisgestaltung eine sehr wichtige Rolle.

AdWords ist ein unverzichtbares Marketing Instrument und wir von der AdPoint GmbH kennen und schätzen die Vorteile. Wir hoffen, dass auch Sie bald von diesen Vorteilen profitieren können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *